„Informatik bedeutet nicht immer Pizzakartons und Keller."

Beste Verbindungen auf der Schiene und im Team? Fachinformatiker Marius macht's möglich.

Den Blick konzentriert auf den Monitor gerichtet: Fachinformatiker Marius checkt seine heutigen To-dos. Entgegen allen Klischees haben diese wenig mit einem kryptischen Meer aus leuchtenden Einsen und Nullen oder dunklen Kellerräumen zu tun. Er ist Teil eines großen Teams, das Nordrhein-Westfalen in Bewegung bringt – und immer nah am Geschehen.

„Mit Vorurteilen ist das so eine Sache", lacht Marius, „in den meisten Fällen sind sie Quatsch." Also will er sie gleich von Anfang an aus dem Weg räumen, wenn ihn jemand nach seinem Beruf fragt. „In meinem Job sind Austausch und Teamfähigkeit super wichtig. Ohne Kontakt zur Außenwelt nur vor sich hin programmieren? Das würde nicht funktionieren."

Der 20-Jährige ist auch für die Einrichtung und Verwaltung von Tablets, PCs und Handys seiner Kolleg*innen zuständig. In Verwaltungsgebäuden, Büros und Zügen direkt vor Ort vorbeizuschauen gehört dazu. Denn dass die Systeme reibungslos funktionieren, ist für die Arbeit seiner Kolleg*innen Grundvoraussetzung.

„Teil der Bahnfamilie zu sein, gibt mir ein gutes Gefühl – berufliche Sicherheiten genauso wie Wertschätzung. Für mich ist wichtig, dass sich meine Kolleg*innen genauso auf mich verlassen können, wie ich mich auf sie.“

Marius, Fachinformatiker

Lust auf eine Kaffeepause? Marius nimmt dich mit!

Problemlösungen und Herausforderungen gehören für Fachinformatiker Marius zum Job dazu und gestalten seinen Arbeitsalltag abwechslungsreich. Triff Marius auf eine Kaffeepause und erfahre mehr über seinen Beruf – und was er an der Bahnfamilie am meisten schätzt.

Ohne digitale Infrastruktur stehen die Züge still.

„Die Technik muss funktionieren, damit die Fahrgäste mobil bleiben können", so der angehende Fachinformatiker. Zwar ist in stressigen Situationen eine schnelle Lösung wichtig, doch gleichzeitig ist er mit dieser Herausforderung nicht allein. „Mich motiviert es eher, wenn ich für eine Frage nicht gleich die Antwort habe. Außerdem bekomme ich immer Unterstützung, wenn ich mal nicht weiterweiß."

Genau diese Aufgaben sind es auch, die Marius' Arbeit alles andere als alltäglich machen. „Ich bin erst am Anfang meines Berufslebens, aber weiß schon jetzt, dass es nicht langweilig wird und ich mich immer weiterentwickeln kann." Obwohl er nicht selbst im Führerstand der Bahnen in NRW sitzt, ist ihm bewusst, dass er für die Mobilität vieler Menschen einen wichtigen Beitrag leistet.

Wirf einen Blick in deine Bahnfamilie.

Insgesamt zehn Eisenbahnverkehrsunternehmen stecken hinter den Bahnen in NRW und arbeiten gemeinsam an der Mobilität der Zukunft. Sie alle bilden die Bahnfamilie, in der auch du willkommen bist.

Starte durch als IT-Spezialist*in.

An Herausforderungen die Lust verlieren? Kommt für dich nicht in Frage. Auch der komplizierteste Code motiviert dich dazu, am Ball zu bleiben und über dich hinauszuwachsen. Gemeinsam mit deinem Team sicherst du starke Verbindungen – und deine eigene Zukunftsperspektiven.

Als IT-Spezialist*in entwickelst du die Infrastruktur der digitalen Schiene und bildest den Grundstein für eine moderne und leistungsstarke Mobilität. Mit deinem technischen Know-How und deinem Einsatz bringst du die Bahnen in NRW langfristig auf ihrem Weg voran. Wertschätzung von deinem Team und deinen Vorgesetzten sind dabei für dich ebenso wichtig, wie berufliche Perspektiven und ein langfristiges Arbeitsverhältnis. Das klingt nach dir?

Diese Eigenschaften bringst du mit

Neben deinem Interesse an komplexen Themen, einer hohen Affinität zu Netzwerk- und PC-Technik und deiner strukturierten Arbeitsweise sind als IT-Spezialist*in auch analytisches Denken und Teamfähigkeit gefragt. Mit deinen Kolleg*innen behältst du einen kühlen Kopf auch in herausfordernden Situationen und hast Spaß daran, für kniffelige Rätsel passende Lösungen zu finden.

Diese Voraussetzungen sind gefragt

Zur Ausbildung als Fachinformatiker*in benötigst du die allgemeine Fachhochschulreife. Als Fachkraft solltest du eine abgeschlossene Ausbildung als IT-Systemelektroniker*in, Fachinformatiker*in für Systemintegration oder einen vergleichbaren Abschluss mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung vorweisen. Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse werden erwartet.

Komm ins Team!

Du möchtest mit deinem Know-How an einem zukunftssicheren Arbeitsplatz die Mobilität von morgen mitgestalten? Dann freuen wir uns, dich kennenzulernen!

Stell dich bei uns vor!

Bahnen