Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
Bahnen
Screenshot aus der "Cockpit Karaoke"-Episode mit Tobias Fasen und Guildo Horn.

Ein Tag mit Lokführer Tobias: Dieser Beruf ist kein 08/15-Job

Jahrelang nur am Schreibtisch sitzen? Für Tobias Fasen keine Option. In seinem Beruf als Lokführer ist keine Schicht wie die andere, kein Tag langweilige Routine.

Von seinem Arbeitsplatz aus schaut er nicht auf grauweiße Raufasertapeten oder chaotische Post-it-Wände – sein Fenster im Führerstand zeigt Sonnenaufgänge über den unterschiedlichsten Landschaften und leuchtende Städte in der Abenddämmerung. Wir haben den 21-Jährigen bei seiner Arbeit begleitet und wissen: Dieser Beruf ist kein 08/15-Job.

 

Über Tobias:

Mit 17 Jahren hatte er seine Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst (EiB) begonnen. „Mir macht die Verantwortung keine Angst, im Gegenteil“, erklärt er. „Ich fühle mich – obwohl ich noch so jung bin – sehr wertgeschätzt und ernstgenommen. Meine Vorgesetzten vertrauen mir und lassen mich mit einem sicheren Gefühl auf die Schienen. Nach den ganzen anspruchsvollen Prüfungen weiß ich auch, dass ich das kann und der Verantwortung gewachsen bin.“

Weitere spannende Artikel